Good Times Roll

Fotos und Text von Sam

Es ist soweit, der Herbst neigt sich dem Ende zu, der Winter steht vor der Tür und damit auch das oft nass-/kalte Wetter. Für all diejenigen die sich bei widrigen Bedingungen nicht motivieren können aufs Rad zu steigen, denen es aber auch zu blöd ist, mit dem Auto ins Fitnessstudio zum Spinning Kurs zu fahren und für die Filme schauen auf dem Rollentrainer auf dem Balkon oder im Keller keine Freude bereiten, gibt es jetzt eine neue Alternative: Zwift!
Zwift ist eine Art Online Rollenspiel für Radsportler. Es gibt bisher drei verschiedene Karten in denen gefahren werden kann. Dazu gehört die fiktive Welt „Watopia“, London und Richmond. Gefahren werden kann in unterschiedlichen Modi, unter anderem wie in einer Art Onlinespiel mit Freunden, die im eigenen Keller auf der Rolle sitzen, oder Fahrern aus der restlichen Welt. Es finden inzwischen auch Rennen und wöchentliche Trainingsfahrten in der virtuellen Welt statt. So kann man sich zum Beispiel den Jungs und Mädels vom Team Standert aus Berlin anschließen und ihre (im Sommer draußen stattfindende) Donnerstags Feierabendrunde im Winter in Watopia mit ihnen fahren.
http://zwift.com/events/view/2642
20161111180441
Um mitmachen zu können benötigt man entweder eine Rolle mit Wattmesser oder z.B. einen Trittfrequenz- und Geschwindichkeitssensor. Bei einer normalen Rolle werden alle fehlenden Werte von Zwift berechnet. Eine Liste geeigneter Rollentrainer findet sich hier. Anhand der getretenen Watt, der vorherrschenden Wetterverhältnisse in der virtuellen Welt und Daten für Aerodynamik des Fahrers etc. errechnet das Programm dann Geschwindigkeit, mit der man als Nutzer dann auf den Strecken unterwegs ist. Auch das Fahren im Windschatten hinter anderen Fahrern und ähnliches werden mit eingerechnet und sorgen so für ein realitätsnahes Fahrgefühl. Zudem benötigt man einen Account bei Zwift. Die ersten 14 Testtage sind kostenlos, danach kostet der Account 10$ im Monat.
Und auch wir haben Zwift ausprobiert. Vom 07.11 bis zum 11.11.2017 war die Crew von Zwift in Deutschland unterwegs. Zusammen mit Wahoo wurden insgesamt fünf Stationen in Deutschland gemacht (Hamburg, Recklinghausen, Koblenz, Weselberg und München). Wahoo hat Insgesamt 4 Rollentrainer (Kickr) zur Verfügung gestellt.  Auf dreien der insgesamt vier Rollentrainern konnte man sich auf der Londoner Route im 200m Sprint mit allen anderen Interessierten messen. Auf einem separaten Trainer hatte man zudem die Möglichkeit mit einer „Virtual-Reality-Brille“ auf dem Kurs einige Runden zu drehen. Ein, wie wir finden, wirklich ungewöhnlich echtes Fahrgefühl auf einem Rollentrainer. Der Trek Store in München bot allen Verausgabten auch einige Snacks, Cafe und Bier zum freien Verzehr.
20161111181003
Zu gewinnen gab es natürlich auch wieder jede Menge: die schnellste Fahrerin bzw. der schnellste Fahrer jeden Tages wurde mit einem Wahoo Tickr belohnt. Außerdem wurde unter allen Teilnehmern ein Wahoo Element verlost. Danke allen Beteiligten und Organisatoren für das lustige Event! Wir hatten diesmal endlich richtig Spaß auf der Rolle und empfehlen allen, die einen Rollentrainer im Keller stehen haben, die Gelegenheit zu nutzen. Die ersten 14 Tage sind wie beschrieben kostenlos und danach bleibt wieder die Frage: draußen dem Winter trotzen, ins Fitness Studio oder doch lieber mit Freunden in Watopia quälen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.